Unsere Geschichte

Schon seit dem 18. Jahrhundert ist das Grundstück Noorderloog 7 (ehemals Dorfstr. Nr. 3) im Besitz unserer Familie. In dieser Zeit erlebte unser Zuhause stürmische Zeiten. Besonders die Sturmflut 1962 hatte schwerwiegende Konsequenzen. Damals kam es durch zahlreiche Deichbrüche zu einer Flutkatastrophe, die auch unser weißes Friesenhaus langfristig beschädigte. Danach ließ sich der Salpeter nicht mehr aus dem Mauerwerk entfernen, sodass unsere Familie sich schweren Herzens dazu entschied, das Haus abzureißen.

Auf dem Grundstück entstand ein roter Klinkerbau, der zum Heim für die nächsten Generationen der Familie und schließlich auch für uns wurde. Das Haus Marquard beherbergte viele Gäste und wurde mehrfach um – und angebaut. Bis 1980 dienten die Räumlichkeiten auch einer Zweigstelle der Kreissparkasse Wittmund, daraufhin brachte das Textilgeschäft Andreesen aus Esens dort seine Bademodenabteilung unter. Im Anschluss fand ein Drachengeschäft dort seinen Platz und schließlich entstand im Jahr 2001 der von uns geführte Souvenirladen „Dit un Dat“, den wir bis September 2016 betrieben.

2016 wurde es Zeit für das nächste Kapitel in unserer Geschichte. Wind und Wetter hatten unser Haus Marquard erneut stark beschädigt und uns zu der Entscheidung geführt, mit dem Bau von zwei Friesenhäusern zurück zum Ursprung zu gehen. Im Verlauf der folgenden zwei Jahre entstanden zwei für die Insel typische Klinkerbauten: Das weiße Vorderhuus, das mit vier Ferienhäusern viel Platz für unsere Gäste bietet, und das Achterhuus mit sieben voll ausgestatteten Ferienwohnungen. In diesen beiden Häusern steckt viel von unserer Geschichte und unserer Verbundenheit zu der Insel, auf der unsere Familien seit so langer Zeit zu Hause sind. Wir freuen uns sehr über die vielen Menschen, die wir hier schon begrüßen durften!

Unser nächstes Herzensprojekt ist seit dem Sommer 2021 fertiggestellt: Etwa 200 m entfernt von Vorder- und Achterhuus und 100 m von unserem Restaurant Gezeiten, bieten wir unseren Gästen ein weiteres Friesenhaus – Das Inselsünn In d’Kamp – bietet sechs vollausgestatte Apartments und ein Ferienhaus über zwei Stockwerke.

Unser Anspruch: Wir wollen unseren Gästen die Freiheiten einer Ferienwohnung und den Service eines Hotels bieten. Wenn Sie möchten, bleiben Sie in einem voll ausgestatten Apartment ganz für sich. Gleichzeitig stehen Ihnen viele hoteltypische Angebote zur Auswahl – zum Beispiel das Frühstück in unserem Restaurant Gezeiten Spiekeroog und eine tägliche Zimmerreinigung sowie Getränkeservice, SkyTv und Koffertransport.

Und nun ist aus der traditionsreichen Spiekerooger Teestube, die seit 1993 ihre Gäste empfing, das Restaurant Gezeiten Spiekeroog geworden. Geändert haben sich die Räumlichkeiten und das kulinarische Angebot, geblieben sind die Herzlichkeit und Leidenschaft, mit der wir unsere Gäste in all den Jahren umsorgt haben.

Wir freuen uns darauf, die Geschichte vom Inselsünn und des Restaurant Gezeiten gemeinsam mit Ihnen weiterzuschreiben.

Herzlich willkommen!
Ihre Familie Heusipp